Rebecca Bartsch

Bereits als Kind habe ich regelmäßig mein Zimmer umgeräumt. 

Rückblickend war es jedes Mal, wenn sich etwas in mir veränderte und der Raum sich nicht mehr richtig anfühlte. Dann schob ich alle Möbel solange durch den Raum bis sie sich wieder für mich passend anfühlten. Bis zum nächsten Mal.

Nach einigen Umwegen bin ich viele Jahre später wieder an diesem Punkt angelangt: mein räumliches Umfeld muss zu meiner aktuellen Lebenssituation passen und sich richtig anfühlen. 

Wie man so ein Umfeld erschafft und dabei die individuellen Bedürfnisse des Menschen in den Mittelpunkt stellt, habe ich in meiner Ausbildung zur Feng Shui Beraterin FSCB gelernt. 

Gern kannst du mich auch in meinem Zuhause besuchen, dem 400-Jahre alten Einzeldenkmal Markt 15 in Senftenberg, das ich vom verfallenen Zustand zum heutigen hochwertigen und modernen Gästehaus begleitet habe und hauptberuflich leite.

Kois
Buddha

Umwege sind richtig.

In meinem “ersten” Leben war ich für ein globales Unternehmen tätig und hatte ein schönes Büro am Potsdamer Platz in Berlin. Meine Arbeit als Managerin in der Personalentwicklung brachte mich in viele Metropolen Europas. Nach meinem internationalen Studium war das wohl der vermeintlich richtige Weg, wie die Karriereleiter bewies.

Doch irgendwann konnte ich dieses Gefühl, dass es sich eigentlich so gar nicht richtig anfühlte, nicht mehr ignorieren. Ich begann langsam Kreise zu ziehen und mich der Antwort zu nähern, wie mein Leben leicht sein, wie ich mehr Freude spüren und mein Körper gesund werden kann.

Ich las unzählige Bücher zu persönlicher Weiterentwicklung und besuchte Seminare in ganz Deutschland. Dabei habe ich wahnsinnig inspirierende Leute kennen lernen dürfen, die mein Leben noch immer prägen.

Ich machte eine Ausbildung bei Stråla Yoga aus New York City, die damals zum ersten Mal in Deutschland stattfand. Mein Ziel war es, die Philosophie und Wirkungsweise von Stråla, welches auf Leichtigkeit basiert, zu verstehen und in meinem Alltag und auf meiner Yogamatte zu anzuwenden. Es war einer von vielen Bausteinen, die dazu führten, meinen vermeintlich “sicheren und gut bezahlten” Job an den Nagel zu hängen, umzuziehen und einen Neuanfang zu wagen. 

Und wie es dann so kommt, wenn man Platz im Leben macht, sich von allem trennt, was einem keine Freude mehr bringt (der Job, Gerümpel in der Wohnung, aber auch Beziehungen und Freundschaften), ist auf einmal Platz. Platz zum Träumen. Platz zum Entdecken. Platz für Neues. Ein neuer Ort. Ein neuer Job. Eine neue Beziehung, die mit ganz viel Magie in mein Leben trat.

Ich bin immer noch auf der Reise und gespannt auf alles, was noch kommt. Nur starte ich die nächste Etappe von einem viel schöneren Ort und freue mich, auch dich ein Stück zu begleiten.

Namasté,

Rebecca

Lebenslauf

1987 – Geboren in Dresden

2004/05 – 1. Jahr in den USA

2007 – Abitur am Johanneum in Hoyerswerda

2007-2011 – internationales Studium:

  • Dipl. Betriebswirt (FH)
  • Bachelor of Science Hospitality Management
  • Praktika und Studienaufenthalt auf Mallorca und in den USA

2011-2017 Lebensmittelpunkt in Berlin

  • europaweite Arbeit in internationaler Personalentwicklung für globales Unternehmen
  • Ausbildung zum Stråla Yoga Guide (2016)
  • diverse Seminare zu Feng Shui und persönlicher Weiterentwicklung

Seit 2018 – Lebensmittelpunkt in  Senftenberg

“All that we are is the result of what we have thought. The mind is everything.

What we think we become.”

– Buddha –

Scroll to top